Welt-Alzheimertag am 21. September 2022: „Verbunden bleiben“

Veröffentlicht am 21. September 2022

„Verbunden bleiben“ – das ist das diesjährige Motto des Welt-Alzheimertages, der heute begangen wird. An diesem Tag soll auf die Situation der vielen Betroffenen und ihrer An- und Zugehörigen hingewiesen werden, die täglich mit Demenz leben und umgehen. Demenz – eine Krankheit, von der rund 1,8 Millionen Menschen in Deutschland erkrankt sind, Tendenz steigend. Eine Heilung ist gegenwärtig nicht möglich, aber durch medizinische Behandlung, fachkundige Pflege und gute soziale Betreuung kann den Betroffenen und ihren Familien erheblich geholfen werden.

Menschen mit Demenzerkrankungen integrieren, sie und ihre Angehörigen nicht alleine lassen – das liegt dieses Jahr liegt der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e. V. besonders am Herzen. Das Motto ist gerade nach Corona ein Aufruf dazu, Menschen und ihre An- und Zugehörigen nicht mit der Erkrankung allein zu lassen, sie weiterhin in den Alltag zu integrieren, mit ihnen im Gespräch zu bleiben. Im Chor, in der Theatergruppe, in der Kirchengemeinde – der Rahmen muss vielleicht ein anderer sein, nicht aber der Mensch.

Bei Domus Cura haben wir den heutigen Welt Alzheimertag zum Anlass genommen, über gelingende Kommunikation mit Demenzerkrankten nachzudenken. Wie können wir mit demenzerkrankten Seniorinnen und Seniorinnen weiterhin im Kontakt bleiben, wie können wir gut mit ihnen kommunizieren? Wir haben dazu eine Fachfrau befragt. Diana R., Pflegefachkraft in einer Demenzwohngruppe im Domus Cura Pflegezentrum Hüffenhardt, hat uns dazu freundlicherweise Leitsätze zur Verfügung gestellt, die sie im Rahmen ihrer Weiterbildung zur gerontopsychiatrischen Fachkraft erarbeitet hat. Sie sollen den Umgang mit Menschen mit Demenz erleichtern und geben wichtige Anhaltspunkte für die Kommunikation.

Wir werden die Leitsätze daher in den folgenden Tagen als kleine Serie auf unseren Social-Media-Präsenzen veröffentlichen und freuen uns, wenn viele Leser diese Leitsätze liken und teilen.

12 Leitsätze für den Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen

  • Behandle mich so, wie auch du gerne behandelt werden möchtest, wenn du wie ich deine innere und äußere Welt nicht mehr verstehst und vergessen hast.
  • Nimm mich ernst in meiner aktuellen Situation mit all meinen Bedürfnissen und Wünschen in meiner Erlebniswelt und mit meiner individuellen Persönlichkeit.
  • Strebe keine großen Ziele an, sondern sei hellhörig für die kleineren Dinge, mit denen ich den Alltag positiv bereichern kann.
  • Spreche deutlich mit mir und vermeide lange Sätze, damit ich dich besser verstehen kann.
  • Vermeide es, mir Tipps und Ratschläge zu erteilen, sondern sei mein begleitender Partner in meiner aktuellen Lebenssituation.
  • Schau mir, während du mit mir kommunizierst, in die Augen, damit ich besser verstehen kann, wer zu mir spricht.
  • Ich weiß vielleicht nicht mehr, wie du heißt oder wer du bist, doch bist du die Person meines Vertrauens, wenn du erkannt hast, wer oder was ich bin.
  • Hilf mir dabei, aufgrund meiner gelebten Vergangenheit die Erinnerungen zu wecken und auszudrücken, die ich selbst nicht mehr verbal äußern kann.
  • Sei geduldig mit mir und vermeide hektische Situationen, da ich sonst überfordert bin.
  • Greife nicht in Situationen ein, welche ich noch selbstständig aus- und durchführen kann.
  • Sieh meine Verhaltensweisen als Spiegelbild im Umgang mit meiner Person.
  • Hilf mir dabei, mich in meiner Lebensumwelt zurechtzufinden und bewahre mich vor Gefahren, die ich nicht mehr einschätzen kann.

Das Sonnenhaus Kehl heißt jetzt Domus Cura Pflegezentrum Kork

Veröffentlicht am 12. August 2022

Neuer Name für das Sonnenhaus Kehl: Das Sonnenhaus heißt ab sofort Domus Cura Pflegezentrum Kork. Damit soll in Zukunft vor allem die lokale Verbundenheit mit dem umgebenden Stadtteil wieder stärker betont werden. So gehören die Korker zwar seit 1971 zur badischen Grenzstadt Kehl, seinen eigenständigen Charakter hat der Stadtteil aber von jeher bewahrt. Und dies soll sich in Zukunft auch im Namen widerspiegeln. Außerdem integriert die Domus Cura das ehemalige Sonnenhaus somit noch stärker in die Gruppe. Das Zusammengehörigkeitsgefühl mit anderen Einrichtungen der Domus-Cura-Unternehmensgruppe soll somit gestärkt werden. Neuer Name, altbewährtes Angebot: Die pflegerisch sorgfältige und liebevolle Betreuung der Senioren und Seniorinnen wird gleichwohl unverändert bestehen bleiben.

Unsere aktuellen Besuchsregelungen

Veröffentlicht am 04. Mai 2022

Liebe Angehörige, liebe Freunde des Hauses!

Besuche in unserer Einrichtung sind aktuell möglich. Vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemie-Entwicklung bitten wir Sie jedoch, verantwortungsvoll von Ihrem Besuchsrecht Gebrauch zu machen und sich an alle Schutzbestimmungen zu halten. Bitte bedenken Sie: Die Gesundheit Ihrer Angehörigen und des Pflegepersonals hängt davon ab.

Unsere Zugangsvoraussetzungen:

  • geimpft und / oder genesen mit Schnelltest; der Schnelltest darf maximal 24 Stunden alt sein.
  • Ungeimpft und nicht-genesen: Der Schnelltest darf maximal sechs Stunden alt sein.
  • Im gesamten Haus besteht Maskenpflicht mit FFP2-Masken.

Wir bitten, sich für einen Besuch telefonisch anzumelden unter 07851 / 88957-0. Unsere  Besuchszeiten sind:

  • Montag, Mittwoch und Freitag von 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr
  • Dienstag und Donnerstag 8:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  • Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Corona-Schnelltests können auch im Haus gemacht werden, die Testzeiten entsprechen den Besuchszeiten (wobei die Besuchszeiten Eingangszeiten sind, keine Verweilzeiten). Bitte berücksichtigen Sie dies entsprechend bei der Planung Ihres Besuchs.

Wir freuen uns darauf, Sie als Gäste im Sonnenhaus willkommen zu heißen. Für Fragen stehen wir gerne telefonisch zur Verfügung.

Ihr Sonnenhaus-Team

Friseur für das Sonnenhaus gesucht!

Veröffentlicht am 07. April 2022

Auch unsere Senioren möchten schön sein: Wir suchen einen Friseur, der ein bis zweimal pro Woche ins Haus kommt, um unseren Senioren die Haare zu schneiden. Ein Friseursalon mit Grundausstattung ist vorhanden.

Wir suchen:

  • eine/n selbstständige/r Friseur/in, der oder die selbst eine Rechnung ausstellen kann
  • einen Salon, der regelmäßig einen Mitarbeiter zur Verfügung stellt
  • junge Talente, die sich beweisen wollen. Lehrlinge im 3. Lehrjahr sind herzlich willkommen!

Bei Interesse gerne direkt an das Sonnenhaus wenden.

Tel.: 07851 88957 0, Ansprechpartner: Jan Weikmann

E-Mail: info@sonnenhaus-kehl.de

Sonnenhaus Kehl: Umzug in den Neubau hat stattgefunden

Veröffentlicht am 22. Dezember 2021

Ende November war es soweit: Das Sonnenhaus zog aus dem alten Gebäudeteil in den Erweiterungsbau. Zumindest der größte Teil der Bewohner; aufgrund der Pandemie-Situation war der Ursprungsplan, alle Bewohner in den neuen Gebäudeteil überzusiedeln, vorerst nicht umsetzbar. Ein kleiner Teil der Bewohner wird daher noch den Altbau bewohnen. Dennoch kann auf diese Weise nun mit der Renovierung des Altbaus begonnen werden.

Der Neubau ist in drei stockwerksbezogene Wohngruppen gegliedert, jeder Wohnbereich hat nun seinen eigenen Aufenthaltsbereich mit einer modern ausgestatteten Küche für gemeinsames Kochen, Backen und geselliges Beisammensein. Die Wohnbereiche sind übersichtlich gestaltet und so angelegt, dass sowohl die Senioren als auch das Personal auf „geradem Weg“ schnell ihr Ziel erreichen. Eine Übersichtlichkeit, die den Bewohnern entgegenkommt, äußert sich Jan Weikmann, Einrichtungsleitung des Sonnenhauses. „Zwar ist noch nicht alles an seinem Platz, aber wir freuen uns, dass der Umzug nun noch vor Weihnachten stattfinden konnte, sodass wir die Feiertage im neuen Gebäude verbringen können“, so Jan Weikmann.

Verschiedene Änderungen während der Bauphase, aber auch die Corona-Pandemie, hatten die Fertigstellung des Neubaus länger hinausgezögert, als ursprünglich geplant. Sobald der Altbau vollständig renoviert ist, wird dann auch der Landesbauverordnung umgesetzt sein, nach der Seniorenwohnheime in Baden-Württemberg nur noch Einzelzimmer anbieten dürfen.

 

Kultur am Fenster und im Garten

Veröffentlicht am 24. März 2021
Kultur und Corona = unmöglich? Keineswegs! Das dachte sich auch ein Künstlerkollektiv aus Kehl und Umgebung und hat ein kleines, aber feines Musikprogramm auf die Beine gestellt, mit dem es nun auf Tournee geht. Und zwar vor allem vor den Fenstern verschiedener Pflege- und Gesundheitseinrichtungen der Region. Eine wunderbare Idee, die das Sonnenhaus gern als Sponsor unterstützt hat.
Insgesamt sind sieben Termine von Mai bis Juli vorgesehen, an denen Künstler zum Sonnenhaus kommen und vor geöffneten Fenstern und Türen musizieren. Geboten wird ein unterhaltsames Potpourri verschiedener Stile und Musikgattungen, ergänzt durch Elemente aus Theater und Kleinkunst. Musik und Kultur genießen, aber mit Abstand – das ist Idee. Das Sonnenhaus bedankt sich herzlich für die Initiative der Künstler.

Neue Heimzeitung für das Sonnenhaus

Veröffentlicht am 22. Dezember 2020

Endlich, sie ist da: Die neue Heimzeitung für das Sonnenhaus. In der „Lebenszeit“ können sich unsere Bewohner, aber auch Angehörige und Mitarbeiter über aktuelle Ereignisse aus der Einrichtung und aus der Domus-Cura-Gruppe informieren.

Darüber hinaus hält die „Lebenszeit“ jede Menge Unterhaltung, Geschichten, Lesetipps und Schönes zum Schauen bereit. Z. B.: Wie war die Weihnachtszeit eigentlich in der Kindheit unserer Bewohner? Wie verbringen unsere Mitarbeiter das schönste Fest des Jahres? Oder: Welche Bewohner durften in der letzten Zeit ihr 100. Lebensjahr vollendet und wie haben sie den Tag verbracht?

So mancher Blick in die Vergangenheit stimmt nachdenklich, gerade in der aktuellen Situation. So zum Beispiel der Bericht einer Bewohnerin aus Michelbach:

„Eine Feier wie wir sie heute kennen, war zu meiner Kindheit nicht möglich. Es war Krieg und wir hatte keine Fahrmöglichkeit, um in die Kirche zu kommen. Geschenke gab es auch keine. Wenn wir Glück hatten, dann war genügend Holz da und es gab etwas Warmes zu essen. Aber wir hatten uns.“

Wir freuen uns, dass wir diese schöne Tradition einer Heimzeitung pünktlich zu Weihnachten wieder aufleben lassen konnten und wünschen unseren Bewohnern, ihren Angehörigen und unseren Mitarbeitern viel Spaß bei der Lektüre!

Domus Cura goes green: Neue E-Smarts für die Einrichtungen

Veröffentlicht am 04. Dezember 2020

Wendig, leise, emissionsfrei: So präsentiert sich der neue E-Smart Fortwo EQ, der ab sofort jeder Domus-Cura-Einrichtung zur Verfügung steht. Der schicke Zweisitzer soll vor allem für Besorgungsfahrten in der Umgebung zum Einsatz kommen. Schnell mal einkaufen, ohne lange nach einem Parkplatz zu suchen, einen Bewohner zum Arzt bringen oder etwas bei der Apotheke abholen – mit den neuen E-Smarts ist das alles kein Problem. Das Fahrzeug ist mit 130 Kilometern Reichweite das ideale Auto für schnelle Erledigungen. Aufladen lässt es sich an den üblichen Ladestationen oder ganz einfach über jede beliebige Haushaltssteckdose. Mehr Mobilität für unsere Mitarbeiter, noch dazu mit gutem Umwelt-Gewissen – der E-Smart macht es möglich.

Natürlich konnten wir es uns nicht verkneifen, den Smart auch als Werbeträger zu nutzen. Für alle, die es noch nicht wussten: Pflegeberufe lohnen sich und haben Zukunft! Diese Botschaft ist ab sofort auf jedem unserer Smarts zu lesen.

Kurzzeit- und Verhinderungspflege wieder möglich

Veröffentlicht am 09. Juli 2020

Mit den Besuchslockerungen vom 01.07. entfällt für neu ankommende Senioren auch die 14-tägige Quarantäne und das Tragen eins Mund-Nasen-Schutzes. Bewohner können ganz normal aufgenommen werden und sind so keinen massiven Einschränkungen durch Corona-Schutzmaßnahmen unterworfen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Tagespflege im Sonnenhaus öffnet wieder im geschützten Regelbetrieb

Veröffentlicht am 04. Juli 2020

Die Tagespflege im Sonnenhaus Kehl öffnet wieder ihre Türen. Ab dem 6. Juli 2020 wird die Tagespflege von montags bis freitags zu den üblichen Öffnungszeiten für unsere Gäste wieder zur Verfügung stehen.

Allerdings werden auch in unserer Tagespflege weitreichende Schutz- und Hygienemaßnahmen gelten, um einem Infektionsgeschehen vorzubeugen. Dazu gehören u. a. die Einhaltung der Abstandsregeln, eine sorgfältige Handhygiene, eine Einhaltung der Hust- und Nies-Etikette sowie teilweise Maskenpflicht (Masken bitte mitbringen). Personen, die Symptome einer Covid-19 Erkrankung aufweisen, die an der Infektion erkrankt sind oder die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu an Covid-19 erkrankten Personen hatten, sind vom Besuch der Tagespflege ausgeschlossen.

Wir bitten unsere Gäste und ihre Angehörigen um Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung, damit der Betrieb der Tagespflege unter diesen besonderen Bedingungen möglich ist. Bitte machen Sie sich im Vorfeld mit unseren Nutzungsregeln vertraut. Weitere Informationen dazu finden Sie hier. Außerdem bitten wir, den Besuch der Tagespflege einmalig vor der ersten Nutzung anzukündigen und mit der Leitung abzustimmen, da die Platzzahl im geschützten Regelbetrieb von der üblichen Platzzahl abweichen kann.

Kontakt:

Veronika Erwig
Tel.: 07851 4855 592
info@sonnenhaus-kehl.de